Senioren-Theater

Der Hecht im Karpfenteich

Eine Seniorenheim-Liebeskomödie

hecht

„Der Hecht im Karpfenteich“ ist ein in der Fischwirtschaft übliches Mittel, die trägen Karpfen in Bewegung zu halten, damit sie Muskelfleisch entwickeln. Im gleichnamigen Stück der Seniorentheatergruppe der „VILLA“ heißt der Unruhestifter Antonio: ein symphatischer Autohändler a.D., der die feminine Gemeinschaft im Seniorenheim „Tollkirsche“ durcheinander bringt und zur Projektionsfläche für die Sehnsüchte und Feindbilder der Bewohnerinnen wird.
„Ob das in der Natur der Sache liegt?“, und „Wozu wir Männer überhaupt brauchen?“, „Welchen Sinn die Liebe im Alter macht?“, haben sich die Spielerinnen der Theatergruppe gefragt, die die Figuren und den Plot des Stückes selbst entwickelt haben.
Eine witzig-spritzige Seniorenheim – Liebeskommödie über die weiblichen und männlichen Anteile in jedem von uns, über Streikbündnisse und sexistische Kackscheiße; Besäufnisse und Heilkünste und eine Glucken-Therapie; ein Stück, das mutig die Komfortzone verlässt, DENN, wann wenn nicht jetzt, gibt es noch einmal die Gelegenheit sich zu verlieben?

Es spielen:
Maritta Haiduk, Betty Landes, Beate Weyrich, Gertrude Dauterd, Hans Donnert, Bernd Heinsdorf, Renate Peinel, Renate Dahms, Erika Reinhardt, Christine Gummel, Karin Söhler, Ingelore.

Regie/Dramaturgie:
Matthias Schluttig

Bühne:
Peter Klippell

Tanz für Junggebliebene

Sonntag 3. November // 14.30 Uhr // KOMM-Haus

mature-couple-dancing

Tanz für Junggebliebene mit Live-Musik. Zum Tanz spielt Norbert Bittner.

Paartanz von Disco-Fox bis Walzer.

Mit umfangreichem Speisen- & Getränkeangebot.

Sie werden platziert! Anmeldungen unter 0341/9419132.

Eintritt: 4 Euro

Doku über Grünau

Freitag, 8.11. // 17 Uhr  // KOMM-Haus

„AREAL“

Deutschland 2018 von Hannah Sieben, 54 min, Dokumentarfilm

HSieben_AREAL_still06

Mitten in Leipzig-Grünau, einer der größten Plattenbausiedlungen der ehemaligen DDR, existiert der parkähnliche Garten der Familie Hundt – ein liebevoll gepflegtes „Paradies für alle“. Um dieses Areal herum hat sich in den letzten 35 Jahren nicht nur Vieles, sondern fast alles verändert. AREAL zeigt die Geschichte des Gartens und damit auch die Veränderungen des Viertels von 1981 – 2016.

Eintritt frei!

Grünauer Hobbyschau

Freizeittreff „Wilde 11“, Selliner Str. 11 ( Nähe KOMM-Haus)

Sa. & So. 9. & 10. November // 10.00 – 17.00 Uhr

boy-667804_1920(1)

Stellen Sie Ihre kreativen Hobbys vor, finden Sie Anregungen und lernen Sie neue/alte Handarbeitstechniken kennen. Bringen Sie uns Ihre Exponate zum Thema:
„Küchenutensilien zweckentfremdet“ – kreativ verarbeitet, mit neuen Funktionen.
Schnupperkurse, Kräuterstübchen mit Naturprodukten und Verkostung, Modelleisenbahn, Kaffee & Kuchen, am Sonntag Tausch- und Flohmarkt für Bastelsachen.

Eintritt frei!

Anmeldung für Ausstellende/Abgabe der Exponate im KOMM-Haus, Tel. 9419132

 

Samstag, 17 Uhr: Weinverkostung mit Andreas Schmitz (5 Euro Unkostenbeitrag)

wine-1761613_960_720

Eröffnung „Wilde 11“

Mittwoch 13.11.    // 15 bis 18 Uhr

wilde11

Eröffnung des Freizeittreffs „Wilde 11“ & NachbarschaftsCafe   

Im Laden am alten Konsum in der Selliner Str. 11 haben Kinder und Jugendliche aus dem Viertel ab nun die Möglichkeit,
mehrmals in der Woche mit Spiel und pädagogischer Betreuung ihre Freizeit zu verbringen. Der angrenzende Eckladen wird zukünftig für alle Menschen aus dem WK8 für den Nachbarschaftsaustausch zur Verfügung stehen. Zum Beispiel ab 27.11. immer Mittwochs ab 15 Uhr zum NachbarschaftsCafe!
Zur Eröffnung wollen wir das mit einem bunten Programm feiern und Euch alle einladen.

Eintritt frei!

Nepal – Königreich der Götter

Freitag 29.11. // 19 Uhr
Multimedia-Vortrag:
Trekking im Himalaya mit Dr. Olaf Rieck

Hochlager Amphu_web
Der Leipziger Dr. Olaf Rieck, einer der bekanntesten Extrembergsteiger Deutschlands und Bezwinger von zwei 8000ern, nimmt sie mit in die bezaubernde Bergwelt des Himalaya.  Ein Reisebericht mit umfangreichem Video und Fotomaterial.
Eintritt: 8,- Euro // VVK, AK: 10,- Euro (ermäßigt 2,- Euro weniger) 

Launige Lieder für lausige Zeiten

launige zeiten

Samstag, 23.11.  // 20 Uhr

Kulturhaus „Völkerfreundschaft“, Stuttgarter Allee 9

Schräg, klug, kokett, tiefsinnig und frivol – für diese quere Mischung steht die „Kleine Nachtmusik“, die auch am Abend schon Füße wippen lässt. Hinter dem ungleichen Quartett stecken zwei Sängerinnen und zwei Sänger aus der Leipziger Szene, die sich „Launige Lieder für lausige Zeiten“ ausgedacht und sich dabei vor allem dem Satzgesang verschrieben haben. Eigene deutsche Texte, Töne und Arrangements, gemixt mit Coversongs aus bekannten und anderen guten Federn, bestimmen das Repertoire von Chanson über Pop, Rock, Schlager bis Folk und Country.

„Kleine Nachtmusik“: Hartmut Butzlaff, Antje Schulz, Patrick Kliszak und Undine Belger

 

Vorverkauf zu 8.- / 6.- € ermäßigt im Komm-Haus; Selliner Straße 17 und im Stadtteilladen; Stuttgarter Allee 19-21. Karten an der Abendkasse 10.- €

Ein Stück Eythra

Reise in ein verschwundenes Dorf

KOMM-Haus, Selliner Str. 17

Freitag, 6. Dezember // 19 Uhr

Ankündigung Ein Stück Eythra

Das Dorf Eythra wurde in den 1980ern weggebaggert. Mit Erzählungen, Bildern, Theater, Tombola und Überraschungen macht der Abend eine Reise in die Vergangenheit und Gegenwart des Ortes.

Eintritt: 5,- Euro // ermäßigt 3,- Euro